Bravo!

Wir gratulieren Gwendoline aus der Kanti Trogen für ihren zweiten Platz bei der schweizerischen Mittelschulausscheidung in Bern des Chinesischen Sprachwettbewerbs Chinese Bridge vom Mai 2017. Sie wird zusammen mit der Siegerin aus Genf diesen Oktober für die Schweiz im internationalen Vergleich in Kunming (Provinz Yunnan, VR China) vertreten.  加油, Gwendoline!

Teilnehmer Mittelschule und Universität (Schweiz 2017)
Die Ausgezeichneten haben Grund, stolz zu sein.

 

Tanz ins Glück

Mit einem bezaubernden chinesischen Bändertanz mit Kung-Fu-Einlagen tanzten sich Clara und Christian bei der am 11. Juni 2016 im Berner Paul-Klee-Zentrum zum zweiten Mal in der Schweiz abgehaltenen Mittelschulausscheidung des Sprachwettbewerbs Chinese Bridge (汉语桥)ins Glück. Christian gewinnt die Ausscheidung und damit ein halbjähriges Stipendium an einer chinesischen Universität, und zudem wir er diesen Oktober die Schweiz an der internationalen Endrunde in Kunming (VR China) vertreten. Clara wird gute vierte.

(mehr …)

Frühlingsfest 2016 an der KSBG

Grosse Begeisterung für die chinesische Kultur und viel Freude bei der Präsentation ihrer Workshops konnte beim Gang durch Chinatown gespührt werden. Zusammen mit den Untergymnasiasten der Klasse 1b schmückten Teilnehmer der Chinesischkurse drei Schulzimmer zu einem Chinatown. So entstand eine beeindruckende Kalligraphiestube, eine vibrierende Spielhölle und ein einladendes Restaurant und getreu dem Motto des diesjährigen Frühlingsfests – von Sinnen – wurde den Besuchern viel Sinnliches geboten.

(mehr …)

Ethik-Tag an der Kantonsschule Heerbrugg SG, 24. Mai 2016

Workshop: Erfolgreich sein oder glücklich werden.

Ausgehend von Fallbeispielen chinesischer Erziehung wollen wir der Frage nachgehen, was in der chinesischen Erziehung anders zu laufen scheint als bei uns. In einem weiteren Schritt beschäftigen wir uns mit Vorstellungen von Erziehung und Zusammenleben aus chinesischer Sicht und überlegen uns, was oder ob wir aus diesen Sichtweisen auch etwas für unser Lernen mitnehmen wollen oder können.

Ablauf:

1 Begrüssung und Austausch zu Erwartungen und Zielsetzungen

2 Gruppenarbeit zu verschiedenen Erziehungsbeispielen

3 Präsentation der Gruppenresultate

4 Bildervortrag: Einige Fakten zu China (Land und Leute sowie Grundlegendes zu chinesischer Kultur)

5 Bildervortrag: Erziehung und Zusammenleben aus chinesischer Sicht.

6 Diskussion um die Frage, ob die chinesische Sichtweise von guter Erziehung auch Inpute für unser Lernen geben kann, um in unserem Leben erfolgreich und glücklich zu sein?

 

Videomaterial für Gruppen:

Gruppe 1: Strict Asian Parents and Stressed Pressured Youth

https://www.youtube.com/watch?v=3xz05GUU9I0 (Strict Asian Parents and Stressed, Pressured Youth)

 

Gruppe 2: Gymnasium

https://www.youtube.com/watch?v=6XGDBwEK4HI (Chinese School 1, bis 15’26, Lernen am Gymnasium)

 

Gruppe 3: Radiergummi

https://www.youtube.com/watch?v=6XGDBwEK4HI (Chinese School 1, ab 15’27 – 30’ ungefähr, Primarschule)

 

Gruppe 4: Schlussprüfung

https://www.youtube.com/watch?v=lYcLlvN-wV0 (ab 38’ – fertig, Schlussprüfung)

 

Chinese Bridge – Wieder ein Ostschweizer Gewinner!

Zum ersten Mal nahm am 30. April 2016 eine Delegation der Universität St. Gallen an der Schweizer Ausscheidung des chinesischen Sprachwettbewerbs 汉语桥 (Chinese Bridge) für Studierende aller Schweizer Universitäten teil. Der Wettbewerb wird jährlich von der chinesischen Botschaft in Bern in Zusammenarbeit mit dem Konfuzius Institut organisiert. Diese Ausscheidung gewann der Jurastudent Lorenzo Baldassarre und darf somit im Juli die Schweiz am internationalen Finale in Hunan (VR China) vertreten. Die Kosten für die Reise und den Aufenthalt in China sind von der Organisation gesponsert. Eine besondere Auszeichnung ging im gleichen Wettbewerb ebenfalls an den Jurastudenten Alexander Keberle. Beiden Studierenden gebührt herzliche Gratulation zu dieser hervorragenden Leistung. Wir sind sehr stolz auf euch!

Glückliche Gewinner
Glückliche Gewinner (v.l.n.r.) Alexander Keberle, Chinesischlehrerin Weiya Fraefel, Lorenzo Baldassarre
Botschafter Geng
Ansprache von Herrn Botschafter Geng
Preisverteilung
Preisverteilung

China hautnah! – Die Kanti Trogen im Reich der Mitte.

Zum vierten Mal durften Schüler der Kantonsschule Trogen das Chengduer Fremdprachengymnasium (成都市试验外国语学校) besuchen. Dabei wurde zum zweiten Mal nach 2012 der Austausch mit einer Woche Homestay bei den Partnerfamilien ergänzt. Neben schulischen Aktivitäten gab es spannende Ausflüge in und um die Hauptstadt Sichuans. Auch Schüler des Freifachkurs Chinesisch der Kantonsschule Heerbrugg hatten die Möglichkeit, dabei zu sein. Die Fülle und Intensität der Erlebnisse übertrafen bei Weitem jegliche Erwartungen.

„Es war einfach nur genial! Ich beneide bereits jetzt die zukünftigen Teilnehmer des Freifachkurs Chinesisch um die Möglichkeit der Teilnahme am kommenden Chinaaustausch!“ (Dario, Oktober 2015)

(mehr …)

Chinese Bridge – Schweizer Ausscheidung

In der zum ersten Mal für Mittelschüler organisierten Schweizer Ausscheidung des chinesischen Sprachwettbewerbs 汉语桥 (Chinese Bridge) – durchgeführt in der chinesischen Botschaft in Bern am 14. Juli 2015 – gelang Pascal die Qualifikation für die Teilnahme am internationalen Wettbewerb in Beijing vom 16. Oktober bis 1. November 2015, die Kosten für die Reise und den Aufenthalt in China sind von der Organisation gesponsert. Eine besondere Auszeichnung ging im gleichen Wettbewerb ebenfalls an Sherly. Beiden Schülern des Freifachkurses Chinesisch gebührt herzliche Gratulation zu dieser hervorragenden Leistung. Wir sind mächtig stolz auf euch!

Shirley und Pascal

Freifach Chinesisch – Ziele und Inhalte

Die Umsetzung des  Lehrplans 21 für die Volksschule hat in seiner Fokussierung auf das Unterrichten von Kompetenzen auch Auswirkungen auf die Zielsetzungen des Fremdsprachenunterrichts der Sekundarstufe 2. Im Fach Chinesisch…

(mehr …)

Teilnahme an den HSK-Prüfungen 2014

Mutige Teilnehmende der Chinesischkurse der Kantonschule am Burggraben nahmen in ihren Herbstferien am 11. Oktober 2014 an den HSK-Tests 2 und 3 an der Universität Zürich teil und brillierten mit überragenden Resultaten. (mehr …)

Einführung in Kung Fu

Für die flade-Schülerinnen und Schüler war am 15. Mai Kung Fu angesagt. David Klug, Teilnehmer des Chinesischkurses in Romanshorn, begeisterte die jungen Kung Fu-Kämpferinnen und -Kämpfer mit einer tollen Einführung in diese chinesischen Kampfkünste. Im Speziellen wurden Grundtechniken des südlichen Stils Wing Chun (yǒng chūn, 咏春) eingeübt. Im Zusammenhang mit der Themenreihe „Grundlegendes zu chinesischen Religionen und Philosophien“ im Unterricht konnten so die Teilnehmenden des Freifachkurses zu diesem Thema praktische Erfahrungen sammeln.

(mehr …)